Naturheilkunde

Seminarreihe Klassische Homöopathie Teil IV - Arzneimittelkrankheit, Schlangen-und Spinnenmittel, Folgekonsultation


Dozent
HP Andrea Merle Schwörer
Teilnahmegebühr
1.890,00 CHF
Veranstaltungsort
Zürich
Tel.: +41 43 960 2000
Unterrichtstermine
  • Fr., 24.05.2019, 18:00-21:00
  • Sa., 25.05.2019, 09:00-17:00
  • So., 26.05.2019, 09:00-17:00
  • Fr., 14.06.2019, 18:00-21:00
  • Sa., 15.06.2019, 09:00-17:00
  • So., 16.06.2019, 09:00-17:00
  • Fr., 12.07.2019, 18:00-21:00
  • Sa., 13.07.2019, 09:00-17:00
  • So., 14.07.2019, 09:00-17:00
  • Fr., 23.08.2019, 18:00-21:00
  • Sa., 24.08.2019, 09:00-17:00
  • So., 25.08.2019, 09:00-16:00
Mehr Termine anzeigen Weniger anzeigen



Download Seminarflyer

Beschreibung

Das Grundprinzip der Homöopathie, „Similis similibus currentur“, (Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden) geht davon aus, dass Symptome nicht die zu bekämpfende Krankheit sind. Sie sind vielmehr Ausdruck von Unterdrückung, Reaktionen auf Störungsursachen und Zeichen der Auseinandersetzung. Nach homöopathischem Sprachgebrauch bezeichnet der Begriff „Arzneimittelkrankheit“ den Ansatz, durch Nachahmung der vorliegenden Krankheit durch ein homöopathisches Mittel eine zweite, künstliche „Krankheit“ hervorzurufen, um eine heilende Reaktion im Körper des kranken Individuums anzuregen.

In Teil IV der Seminarreihe klassische Homöopathie vertiefen wir bereits erworbenen Kenntnisse in der Arbeit mit verschiedenen Arzneimittellisten (Repertorien, Materia Medica etc.) im Hinblick auf Arzneimittelkrankheiten. Symptomatik, Indikationen und Causae der Schlangen- und Spinnenmittel wie Vipera, Tarentula, Lachesis etc. werden anhand von Praxisfällen anschaulich analysiert, repertorisiert und hierarchisiert, weitere mineralische (z.b. aus der Kaliumgruppe ) und pflanzliche Mittel (Staphisagria, Pulsatilla etc.) werdden vorgestellt.

Ergänzt wird der Inhalt dieses Seminarteils durch unterschiedliche Anamnesekonzepte und Verlaufsbeurteilungen bei Folgekonsultationen,

Seminarinhalt:
- Arzneimittelkrankheit, Auswirkung von Unterdrückungen
- vergleichende Materia Medica
- Einführung Schlangen – und Spinnenmittel
- Fallaufnahmen für Falldokumentationen
- Folgekonsultation, Anamnesekonzepte, Methodik der Verlaufsbeurteilung
- Fallverständnis
- Studium des Organon §112-117, §120-144/ §110/ §247/28, §§ 210-230

Das Seminar umfasst 90 Stunden und ist Bestandteil des 800 - stündigen Moduls 2 der Ausbildung z. Naturheilpraktiker/in mit Fachrichtung Homöopathie. Es richtet sich an homöopathisch Vorgebildete und eignet sich hervorragend zur Ergänzung bzw. Vertiefung bereits vorhandener Kenntnisse für die Anerkennung seitens der EMR, für die Zulassung zur Höheren Fachprüfung und zum Erwerb des Eidgenössischen Diploms.

Interessierte sind herzlich willkommen, Kenntnisse der Grundprinzipien der Homöopathie und Repertorisation sind jedoch Voraussetzung.

Die Paracelsus Heilpraktikerschulen sind durch die OdAAM anerkannter Bildungsträger für die Module 1-6 der Fachrichtungen TEN, Homöopathie und TCM.

Beschreibung

Das Grundprinzip der Homöopathie, „Similis similibus currentur“, (Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden) geht davon aus, dass Symptome nicht die zu bekämpfende Krankheit sind. Sie sind vielmehr Ausdruck von Unterdrückung, Reaktionen auf Störungsursachen und Zeichen der Auseinandersetzung. Nach homöopathischem Sprachgebrauch bezeichnet der Begriff „Arzneimittelkrankheit“ den Ansatz, durch Nachahmung der vorliegenden Krankheit durch ein homöopathisches Mittel eine zweite, künstliche „Krankheit“ hervorzurufen, um eine heilende Reaktion im Körper des kranken Individuums anzuregen.

In Teil IV der Seminarreihe klassische Homöopathie vertiefen wir bereits erworbenen Kenntnisse in der Arbeit mit verschiedenen Arzneimittellisten (Repertorien, Materia Medica etc.) im Hinblick auf Arzneimittelkrankheiten. Symptomatik, Indikationen und Causae der Schlangen- und Spinnenmittel wie Vipera, Tarentula, Lachesis etc. werden anhand von Praxisfällen anschaulich analysiert, repertorisiert und hierarchisiert, weitere mineralische (z.b. aus der Kaliumgruppe ) und pflanzliche Mittel (Staphisagria, Pulsatilla etc.) werdden vorgestellt.

Ergänzt wird der Inhalt dieses Seminarteils durch unterschiedliche Anamnesekonzepte und Verlaufsbeurteilungen bei Folgekonsultationen,

Seminarinhalt:
- Arzneimittelkrankheit, Auswirkung von Unterdrückungen
- vergleichende Materia Medica
- Einführung Schlangen – und Spinnenmittel
- Fallaufnahmen für Falldokumentationen
- Folgekonsultation, Anamnesekonzepte, Methodik der Verlaufsbeurteilung
- Fallverständnis
- Studium des Organon §112-117, §120-144/ §110/ §247/28, §§ 210-230

Das Seminar umfasst 90 Stunden und ist Bestandteil des 800 - stündigen Moduls 2 der Ausbildung z. Naturheilpraktiker/in mit Fachrichtung Homöopathie. Es richtet sich an homöopathisch Vorgebildete und eignet sich hervorragend zur Ergänzung bzw. Vertiefung bereits vorhandener Kenntnisse für die Anerkennung seitens der EMR, für die Zulassung zur Höheren Fachprüfung und zum Erwerb des Eidgenössischen Diploms.

Interessierte sind herzlich willkommen, Kenntnisse der Grundprinzipien der Homöopathie und Repertorisation sind jedoch Voraussetzung.

Die Paracelsus Heilpraktikerschulen sind durch die OdAAM anerkannter Bildungsträger für die Module 1-6 der Fachrichtungen TEN, Homöopathie und TCM.

Termine, Gebühren, Dozenten

Dozent

HP Andrea Merle Schwörer

Teilnahmegebühr
1.890,00 CHF

Veranstaltungsort
Zürich
Tel.: +41 43 960 2000

Unterrichtstermine

  • Fr., 24.05.2019, 18:00-21:00
  • Sa., 25.05.2019, 09:00-17:00
  • So., 26.05.2019, 09:00-17:00
  • Fr., 14.06.2019, 18:00-21:00
  • Sa., 15.06.2019, 09:00-17:00
  • So., 16.06.2019, 09:00-17:00
  • Fr., 12.07.2019, 18:00-21:00
  • Sa., 13.07.2019, 09:00-17:00
  • So., 14.07.2019, 09:00-17:00
  • Fr., 23.08.2019, 18:00-21:00
  • Sa., 24.08.2019, 09:00-17:00
  • So., 25.08.2019, 09:00-16:00

Jetzt anmelden

Download Seminarflyer




Haben Sie Fragen?

Unsere Studienberatung in Zürich, Herr Franco Bernasconi berät Sie gerne telefonisch unter +41 43 960 2000, per E-Mail an zuerich@paracelsus-schulen.ch oder über das Kontaktformular .
Paracelsus Schulen Gmbh Zürich
Berninastrasse 47a
8057 Zürich
Seminarreihe Klassische Homöopathie Teil IV - Arzneimittelkrankheit, Schlangen-und Spinnenmittel, Folgekonsultation


Empfehlen Sie dieses Seminar Ihrem Freund oder Bekannten



SeminarIdInternet: 255365709224052019/Nummer: SSB7092120118V3

Ich berate Sie gerne
Studienberater
Franco Bernasconi

Telefon: 043 960 20 00
E-Mail: zuerich@paracelsus-schulen.ch
Paracelsus Schule Zürich

Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.

Menü