Psychotherapie

Kreative Kunst- und Musiktherapie


Dozent
Larissa Schloss
Teilnahmegebühr
2.400,00 CHF

Veranstaltungsort
Kreuzlingen
Tel.: 0041-71-6700005
Unterrichtstermine
  • Fr., 29.10.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 30.10.2021, 10:00-19:00
  • So., 31.10.2021, 10:00-19:00
  • Fr., 12.11.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 13.11.2021, 10:00-19:00
  • So., 14.11.2021, 10:00-19:00
  • Mi., 08.12.2021, 10:00-19:00
  • Do., 09.12.2021, 10:00-19:00
  • Fr., 10.12.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 11.12.2021, 10:00-19:00
Mehr Termine anzeigen Weniger anzeigen



Download Seminarflyer

Beschreibung

"Ich suche nicht, ich finde!" (Pablo Picasso)

Ausbildungsinhalt:
Anamnese in der Kunsttherapie: Erstgespräch, erster Eindruck, Kunstwerken des Lebens begegnen, Interpretation

Kunsttherapeutischen Techniken:
Farblehre: Wirkung der Farben, farbtherapeutische Interpretation, die Farben in der feinstofflichen Energielehre, ihre Emotionsordnung; Faszination von Farben u. Natur, Wirkung der Farben, dreidimensionale Übertragungen; die phänomenologische Farblehre bei J.W. Goethe

Formenlehre: Einsätze der Formenlehre in der transpersonalen Energielehre; sinnliche Erfahrung der Formen durch visuelle, haptische und dynamische, kunsttherapeutische Methoden

Diagnostik in Kunsttherapie: spannende u. aufschlussreiche Entdeckungsreisen; Schule der Wahrnehmung / Wahrnehmungsverarbeitung (Seh-, Tasterfahrungen, visuell u. über den gesamten Körper); Förderung der Kreativität durch gestalterischen Ausdruck, Gedächtnis u. Zeitempfinden; Trance; Persönlichkeitsentwicklung, das Bild und das 'ICH', Imagination von Objekten, Bild- und Traumdeutung, mediale Vorbereitung (Bild- und Vorstellungsinhalte, 'Innenräume' Seelenräume der Menschen, spontane Imagination/Bildererlebnis;
tiefenpsychologischer Ansatz nach C.G. Jung

Der kunsttherapeutische Prozess: Kontakt mit dem eigenem Unbewussten; Selbstwahrnehmung vs. Fremdwahrnehmung; Lebenspanorama, Lösungsorientierung, Alternativen suchen, finden, ausprobieren, Selbsterkenntnis; Transformationspotenzial

Gruppenarbeit: Kommunikationsmuster, Rollenverhalten wahrnehmen, spiegeln, Gruppendynamik nutzen

Elemente der Musiktherapie und ihre Relevanz für die Kunsttherapie: Kommunikation über die Musik in Verbindung mit kunsttherapeutischen Methoden; Musik- u. Frequenzen-Lehre, Reaktivierung des Körperbewusstseins durch Musik

Musik und Ton: Entstehung, Wirkung; Zusammenhänge zwischen Klänge, Chakren, Meridiane; Veränderung von Emotionen durch Musik; Erleben des Eigenklanges

Praxis: Durchführung verschiedener musiktherapeutischer Therapieeinheiten; Selbstwahrnehmung u. Gefühlsdifferenzierung durch die Verbindung von Malerei und Musik; der Klang und sein Symbol in der feinstofflichen Energielehre; Veränderung von Emotionen durch Farbe, Form, Musik; Auflösen von Blockaden

Die Fortbildung richtet sich vor allem an Heilpraktiker/innen für Psychotherapie, Psychologische Berater/innen, Coaches, Psychologen/innen, Heilpraktiker/innen, Fachkräfte der Sozialen Arbeit.

"Ich suche nicht, ich finde!" (Pablo Picasso)

Ausbildungsinhalt:
Anamnese in der Kunsttherapie: Erstgespräch, erster Eindruck, Kunstwerken des Lebens begegnen, Interpretation

Kunsttherapeutischen Techniken:
Farblehre: Wirkung der Farben, farbtherapeutische Interpretation, die Farben in der feinstofflichen Energielehre, ihre Emotionsordnung; Faszination von Farben u. Natur, Wirkung der Farben, dreidimensionale Übertragungen; die phänomenologische Farblehre bei J.W. Goethe

Formenlehre: Einsätze der Formenlehre in der transpersonalen Energielehre; sinnliche Erfahrung der Formen durch visuelle, haptische und dynamische, kunsttherapeutische Methoden

Diagnostik in Kunsttherapie: spannende u. aufschlussreiche Entdeckungsreisen; Schule der Wahrnehmung / Wahrnehmungsverarbeitung (Seh-, Tasterfahrungen, visuell u. über den gesamten Körper); Förderung der Kreativität durch gestalterischen Ausdruck, Gedächtnis u. Zeitempfinden; Trance; Persönlichkeitsentwicklung, das Bild und das 'ICH', Imagination von Objekten, Bild- und Traumdeutung, mediale Vorbereitung (Bild- und Vorstellungsinhalte, 'Innenräume' Seelenräume der Menschen, spontane Imagination/Bildererlebnis;
tiefenpsychologischer Ansatz nach C.G. Jung

Der kunsttherapeutische Prozess: Kontakt mit dem eigenem Unbewussten; Selbstwahrnehmung vs. Fremdwahrnehmung; Lebenspanorama, Lösungsorientierung, Alternativen suchen, finden, ausprobieren, Selbsterkenntnis; Transformationspotenzial

Gruppenarbeit: Kommunikationsmuster, Rollenverhalten wahrnehmen, spiegeln, Gruppendynamik nutzen

Elemente der Musiktherapie und ihre Relevanz für die Kunsttherapie: Kommunikation über die Musik in Verbindung mit kunsttherapeutischen Methoden; Musik- u. Frequenzen-Lehre, Reaktivierung des Körperbewusstseins durch Musik

Musik und Ton: Entstehung, Wirkung; Zusammenhänge zwischen Klänge, Chakren, Meridiane; Veränderung von Emotionen durch Musik; Erleben des Eigenklanges

Praxis: Durchführung verschiedener musiktherapeutischer Therapieeinheiten; Selbstwahrnehmung u. Gefühlsdifferenzierung durch die Verbindung von Malerei und Musik; der Klang und sein Symbol in der feinstofflichen Energielehre; Veränderung von Emotionen durch Farbe, Form, Musik; Auflösen von Blockaden

Die Fortbildung richtet sich vor allem an Heilpraktiker/innen für Psychotherapie, Psychologische Berater/innen, Coaches, Psychologen/innen, Heilpraktiker/innen, Fachkräfte der Sozialen Arbeit.

Dozent

Larissa Schloss

Teilnahmegebühr
2.400,00 CHF

Veranstaltungsort
Kreuzlingen
Tel.: 0041-71-6700005

Unterrichtstermine

  • Fr., 29.10.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 30.10.2021, 10:00-19:00
  • So., 31.10.2021, 10:00-19:00
  • Fr., 12.11.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 13.11.2021, 10:00-19:00
  • So., 14.11.2021, 10:00-19:00
  • Mi., 08.12.2021, 10:00-19:00
  • Do., 09.12.2021, 10:00-19:00
  • Fr., 10.12.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 11.12.2021, 10:00-19:00

Jetzt anmelden

Download Seminarflyer




Haben Sie Fragen?

Unsere Studienleitung in Kreuzlingen, Jochen Thomas berät Sie gerne telefonisch unter 0041-71-6700005, per E-Mail an kreuzlingen@paracelsus-schulen.ch oder über das Kontaktformular .
Paracelsus Schulen GmbH
Löwenstrasse 16 im Geschäftshaus RONDO
8280 Kreuzlingen
Kreative Kunst- und Musiktherapie


Empfehlen Sie dieses Seminar Ihrem Freund oder Bekannten



SeminarIdInternet: 297857709429102021/Nummer: SSH7094291021

.seminar_beschreibung a { text-decoration: underline; }
Psychotherapie

Kreative Kunst- und Musiktherapie


Dozent
Larissa Schloss
Teilnahmegebühr
2.400,00 CHF

Veranstaltungsort
Kreuzlingen
Tel.: 0041-71-6700005
Unterrichtstermine
  • Fr., 29.10.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 30.10.2021, 10:00-19:00
  • So., 31.10.2021, 10:00-19:00
  • Fr., 12.11.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 13.11.2021, 10:00-19:00
  • So., 14.11.2021, 10:00-19:00
  • Mi., 08.12.2021, 10:00-19:00
  • Do., 09.12.2021, 10:00-19:00
  • Fr., 10.12.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 11.12.2021, 10:00-19:00
Mehr Termine anzeigen Weniger anzeigen



Download Seminarflyer

Beschreibung

"Ich suche nicht, ich finde!" (Pablo Picasso)

Ausbildungsinhalt:
Anamnese in der Kunsttherapie: Erstgespräch, erster Eindruck, Kunstwerken des Lebens begegnen, Interpretation

Kunsttherapeutischen Techniken:
Farblehre: Wirkung der Farben, farbtherapeutische Interpretation, die Farben in der feinstofflichen Energielehre, ihre Emotionsordnung; Faszination von Farben u. Natur, Wirkung der Farben, dreidimensionale Übertragungen; die phänomenologische Farblehre bei J.W. Goethe

Formenlehre: Einsätze der Formenlehre in der transpersonalen Energielehre; sinnliche Erfahrung der Formen durch visuelle, haptische und dynamische, kunsttherapeutische Methoden

Diagnostik in Kunsttherapie: spannende u. aufschlussreiche Entdeckungsreisen; Schule der Wahrnehmung / Wahrnehmungsverarbeitung (Seh-, Tasterfahrungen, visuell u. über den gesamten Körper); Förderung der Kreativität durch gestalterischen Ausdruck, Gedächtnis u. Zeitempfinden; Trance; Persönlichkeitsentwicklung, das Bild und das 'ICH', Imagination von Objekten, Bild- und Traumdeutung, mediale Vorbereitung (Bild- und Vorstellungsinhalte, 'Innenräume' Seelenräume der Menschen, spontane Imagination/Bildererlebnis;
tiefenpsychologischer Ansatz nach C.G. Jung

Der kunsttherapeutische Prozess: Kontakt mit dem eigenem Unbewussten; Selbstwahrnehmung vs. Fremdwahrnehmung; Lebenspanorama, Lösungsorientierung, Alternativen suchen, finden, ausprobieren, Selbsterkenntnis; Transformationspotenzial

Gruppenarbeit: Kommunikationsmuster, Rollenverhalten wahrnehmen, spiegeln, Gruppendynamik nutzen

Elemente der Musiktherapie und ihre Relevanz für die Kunsttherapie: Kommunikation über die Musik in Verbindung mit kunsttherapeutischen Methoden; Musik- u. Frequenzen-Lehre, Reaktivierung des Körperbewusstseins durch Musik

Musik und Ton: Entstehung, Wirkung; Zusammenhänge zwischen Klänge, Chakren, Meridiane; Veränderung von Emotionen durch Musik; Erleben des Eigenklanges

Praxis: Durchführung verschiedener musiktherapeutischer Therapieeinheiten; Selbstwahrnehmung u. Gefühlsdifferenzierung durch die Verbindung von Malerei und Musik; der Klang und sein Symbol in der feinstofflichen Energielehre; Veränderung von Emotionen durch Farbe, Form, Musik; Auflösen von Blockaden

Die Fortbildung richtet sich vor allem an Heilpraktiker/innen für Psychotherapie, Psychologische Berater/innen, Coaches, Psychologen/innen, Heilpraktiker/innen, Fachkräfte der Sozialen Arbeit.

"Ich suche nicht, ich finde!" (Pablo Picasso)

Ausbildungsinhalt:
Anamnese in der Kunsttherapie: Erstgespräch, erster Eindruck, Kunstwerken des Lebens begegnen, Interpretation

Kunsttherapeutischen Techniken:
Farblehre: Wirkung der Farben, farbtherapeutische Interpretation, die Farben in der feinstofflichen Energielehre, ihre Emotionsordnung; Faszination von Farben u. Natur, Wirkung der Farben, dreidimensionale Übertragungen; die phänomenologische Farblehre bei J.W. Goethe

Formenlehre: Einsätze der Formenlehre in der transpersonalen Energielehre; sinnliche Erfahrung der Formen durch visuelle, haptische und dynamische, kunsttherapeutische Methoden

Diagnostik in Kunsttherapie: spannende u. aufschlussreiche Entdeckungsreisen; Schule der Wahrnehmung / Wahrnehmungsverarbeitung (Seh-, Tasterfahrungen, visuell u. über den gesamten Körper); Förderung der Kreativität durch gestalterischen Ausdruck, Gedächtnis u. Zeitempfinden; Trance; Persönlichkeitsentwicklung, das Bild und das 'ICH', Imagination von Objekten, Bild- und Traumdeutung, mediale Vorbereitung (Bild- und Vorstellungsinhalte, 'Innenräume' Seelenräume der Menschen, spontane Imagination/Bildererlebnis;
tiefenpsychologischer Ansatz nach C.G. Jung

Der kunsttherapeutische Prozess: Kontakt mit dem eigenem Unbewussten; Selbstwahrnehmung vs. Fremdwahrnehmung; Lebenspanorama, Lösungsorientierung, Alternativen suchen, finden, ausprobieren, Selbsterkenntnis; Transformationspotenzial

Gruppenarbeit: Kommunikationsmuster, Rollenverhalten wahrnehmen, spiegeln, Gruppendynamik nutzen

Elemente der Musiktherapie und ihre Relevanz für die Kunsttherapie: Kommunikation über die Musik in Verbindung mit kunsttherapeutischen Methoden; Musik- u. Frequenzen-Lehre, Reaktivierung des Körperbewusstseins durch Musik

Musik und Ton: Entstehung, Wirkung; Zusammenhänge zwischen Klänge, Chakren, Meridiane; Veränderung von Emotionen durch Musik; Erleben des Eigenklanges

Praxis: Durchführung verschiedener musiktherapeutischer Therapieeinheiten; Selbstwahrnehmung u. Gefühlsdifferenzierung durch die Verbindung von Malerei und Musik; der Klang und sein Symbol in der feinstofflichen Energielehre; Veränderung von Emotionen durch Farbe, Form, Musik; Auflösen von Blockaden

Die Fortbildung richtet sich vor allem an Heilpraktiker/innen für Psychotherapie, Psychologische Berater/innen, Coaches, Psychologen/innen, Heilpraktiker/innen, Fachkräfte der Sozialen Arbeit.

Dozent

Larissa Schloss

Teilnahmegebühr
2.400,00 CHF

Veranstaltungsort
Kreuzlingen
Tel.: 0041-71-6700005

Unterrichtstermine

  • Fr., 29.10.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 30.10.2021, 10:00-19:00
  • So., 31.10.2021, 10:00-19:00
  • Fr., 12.11.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 13.11.2021, 10:00-19:00
  • So., 14.11.2021, 10:00-19:00
  • Mi., 08.12.2021, 10:00-19:00
  • Do., 09.12.2021, 10:00-19:00
  • Fr., 10.12.2021, 10:00-19:00
  • Sa., 11.12.2021, 10:00-19:00

Jetzt anmelden

Download Seminarflyer




Haben Sie Fragen?

Unsere Studienleitung in Kreuzlingen, Jochen Thomas berät Sie gerne telefonisch unter 0041-71-6700005, per E-Mail an kreuzlingen@paracelsus-schulen.ch oder über das Kontaktformular .
Paracelsus Schulen GmbH
Löwenstrasse 16 im Geschäftshaus RONDO
8280 Kreuzlingen
Kreative Kunst- und Musiktherapie


Empfehlen Sie dieses Seminar Ihrem Freund oder Bekannten



SeminarIdInternet: 297857709429102021/Nummer: SSH7094291021

Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.



Menü